close

Ultimaker S5

3D Printing
Plastics

Professioneller FDM-3D-Drucker mit zwei Druckköpfen und einem Bauraum von 330 x 240 x 300 mm. Eine breite Palette an Materialien eignet sich für eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen. 

 

Der Ultimaker S5 kann die folgenden Materialien drucken: PLA. Nylon, PET-G/CPE/CPE+, PC, PVA, und viele andere - die verfügbaren Materialien und Farben können beim Maker Space Team nachgefragt werden.

Für den Druck sind 3D-Daten notwendig, die einen oder mehreren geschlossene Körpern beinhalten. Die Datei wird mit einem beliebigen CAD-Programm erstellt und als STL-Datei exportiert.

 

Diese Maschine ist für Dienstleistungen verfügbar! 

Sie kann auch autonom genutzt werden; dafür muss die Einweisung in die Verwendung von FDM-3D-Druckern absolviert werden.

Schulungsunterlagen FDM-3D-Druck

Benutzerhandbuch

  • Der Druckkopf kann im Betrieb bzw. in der Aufheiz- oder Abkühlphase Temperaturen von bis zu 280 °C erreichen, das Druckbett von bis zu 140 °C.
  • Vor dem Hineingreifen in den Drucker, z.B. zum Entfernen des gedruckten Objekts, muss der Abkühlvorgang abgeschlossen oder der Betrieb der Maschine für mindestens 5 Minuten unterbrochen worden sein.
  • FDM-3D-Drucker enthalten bewegliche Teile. Die Antriebsriemen stellen keine Gefahr für den Benutzer dar, die Kraft des Druckbetts reicht jedoch aus, um zu Verletzungen zu führen.
  • Daher im Betrieb niemals in den Bauraum der Maschine greifen und das Gerät ausschließlich über die Bedienelemente vorne bzw. den Ein/Aus-Schalter bedienen.
  • Es dürfen nur erlaubte Materialen mit den jeweiligen zugelassenen Maximaltemperaturen verarbeitet werden (Gefahr von Freisetzung von flüchtigen organischen Verbindungen).
  • Zusätzlich gelten die Hinweise der allgemeinen Sicherheitseinweisung.
Nutzung

Berechtigte Maker Space Nutzer dürfen mit dem Ultimaker S5 eigenmächtig 3D Drucke mit dem vom Maker Space dem zur Verfügung gestellten Rohmaterial herstellen.

Diese Tätigkeit beinhaltet das Reinigen und Vorbereiten der Druckplatte, das Erstellen der Druckdaten (GCODE), Druckkopfwechsel, Materialwechsel, Start des Drucks, Entfernen des fertigen Objekts und seine Nachbearbeitung.

Die verfügbaren Materialien und Farben können beim Maker Space Team nachgefragt werden

Wartung und Kalibrierung der Maschinen, Reinigung der Druckköpfe und Veränderung von Einstellungen oder Firmware werden nur durch das Maker Space Team durchgeführt.

Besondere Einstellungen oder eigene Materialien können nach Rücksprache mit dem Maker Space Team verwendet werden.

Bei der Nutzung des 3D Druckers fallen Kosten an; die Abrechnung erfolgt nach der Zeit, die der Druckjob beansprucht, und nach der Menge des verwendeten Materials.

Bei auftretenden Warnhinweisen, unerwartetem Verhalten der Maschine/Software oder anderen Problemen (verstopfte Düse, fehlgeschlagener Druck usw. ) ist unverzüglich das Maker Space Team zu informieren!

Detailinformationen
Technische Daten
Gerätebezeichnung FDM-3D-Drucker
Hersteller Ultimaker
Modell S5
Maße 330x250x200mm
Kosten 1€/Stunde + Material