Maker
Space
efre-fesr

AGBs

Nutzungsbedingungen

Voraussetzung für die aktive Nutzung des Maker Space ist der Abschluss einer Nutzungsvereinbarung mit NOI AG. Diese Vereinbarung kann von natürlichen sowie juristischen Personen abgeschlossen werden, das Nutzungsrecht ist jedoch stets an natürliche Personen gebunden und nicht übertragbar.

Die Anmeldung ist jederzeit möglich und erfolgt schriftlich unter Verwendung des dafür vorgesehenen Formulars. Bei der Anmeldung wird eines der angebotenen Tarifmodelle und die Laufzeit des Vertrages ausgewählt bzw. auf ein individuelles Nutzungsmodell verwiesen, sowie ein eventuelles Guthaben für Zusatzdienstleistungen und Material- und Maschinenkosten festgelegt.

Ein Ansuchen um Nutzung des Maker Space kann ohne Angabe von Gründen verweigert werden.

Jedem Nutzer wird eine NFC-Karte zugeordnet (z.B. sein eigener Südtirol Pass). Diese ist nicht übertragbar und muss bei Nutzung des Maker Space mitgeführt und auf Verlangen dem Maker Space Personal in Kombination mit einem Lichtbildausweis vorgelegt werden. Die NFC-Karte dient zum Aktivieren der Geräte und Maschinen im Maker Space, für die der Nutzer berechtigt ist, für die Durchsetzung der Aufsichtspflicht bei einigen Fertigungsprozessen und für die minutengenaue Protokollierung der Nutzung der Geräte.

Bei der Anmeldung gibt jeder Nutzer außerdem eine gültige Emailadresse an und er erhält ein oder mehrere Passwörter, mit denen die Onlinedienste des Maker Space genutzt werden können. Der Nutzer ist verpflichtet, diese Passwörter geheim zu halten. NOI AG wird die Passwörter nicht an Dritte weitergeben und seine Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach einem Passwort fragen. Der Nutzer informiert NOI AG unverzüglich, wenn Anlass zu der Vermutung besteht, dass ein Dritter in Kenntnis von den Zugangsdaten gelangt ist oder den Nutzerzugang missbraucht.

Die Nutzungserlaubnis wird im Voraus für einen Monat oder ein Jahr erteilt. Nach Ablauf des ersten Monats wird die Grundgebühr samt Guthaben und eventuellen zusätzlich in diesem Zeitraum angefallenen Kosten in Rechnung gestellt. Später anfallende, über das Guthaben hinausgehende Zusatzkosten werden bei Erreichen signifikanter Beträge oder spätestens am Ende des Nutzungszeitraums in Rechnung gestellt. Am Ende des vereinbarten Zeitraums erlischt die Nutzungserlaubnis automatisch, bestehende Guthaben und Berechtigungen bleiben erhalten und können nach einer Verlängerung der Nutzungsdauer erneut genutzt werden. Erfolgt diese Verlängerung nicht, so wird das Guthaben nach zwei Monaten automatisch zurückerstattet.

Nutzungsvereinbarungen mit einer festen Laufzeit von einem Monat oder einem Jahr enden nach Ablauf des Monats/Jahres, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf. Vereinbarungen ohne feste Vertragslaufzeit können sowohl vom Nutzer als auch von NOI AG mit einer Frist von 14 Kalendertagen zum Monatsende gekündigt werden. Gleiches gilt für etwaige Zusatzvereinbarungen, sofern darin nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

Die Nutzungserlaubnis kann seitens NOI AG bei grob fahrlässigem Handeln, Umgehung des Zugangssystems, Weitergabe des Zugangsrechts oder Zahlungsrückstand fristlos gekündigt werden.

 

Verfügbarkeit

Der Maker Space befindet sich im Erdgeschoss des NOI Techpark, Alessandro-Volta-Straße 13A in Bozen. Er ist von Montag bis Freitag von 8:30-18:00 Uhr geöffnet und am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Zusätzlich ist der Maker Space in der Ferragosto-Woche und 2 Wochen über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr geschlossen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Verfügbarkeit der Laborinfrastruktur. Aufgrund von geschlossenen Veranstaltungen, technischen Defekten oder anderen Gründen kann es vorkommen, dass Teile des Maker Space oder auch der ganze Maker Space vorübergehend nicht zur Verfügung stehen/steht. Es leitet sich daraus kein Anspruch auf Rückerstattung von Gebühren ab.

Bei verschlossenen Türen kann die Rezeption im Erdgeschoss des NOI Techpark mit einem Verantwortlichen Kontakt aufnehmen. Es wird um Voranmeldung per Email an makerspace@noi.bz.it gebeten, um die Verfügbarkeit des Maker Space Personals zu garantieren.

Grundsätzlich gilt für die Gerätenutzung im Maker Space das First-Come-First-Serve Prinzip. Wenn ein Gerät oder Werkzeug frei ist, kann dieses Gerät benutzt werden. Ist das Gerät belegt oder warten auch andere Nutzer auf das Gerät, so hat man sich untereinander abzusprechen. Die Geräte können außerdem über das Nutzerportal reserviert werden. Reservierungen haben Vorrang! Natürlich kann das Gerät auch nach Ende der Reservierung weiter benutzt werden, sofern nicht eine andere Reservierung vorliegt oder andere Nutzer auf das Freiwerden der Maschine warten.

 

Sicherheit

Voraussetzung für die eigenmächtige Tätigkeit im „Main Lab“ des Maker Space ist die Absolvierung einer allgemeinen Sicherheitseinweisung. Diese wird individuell oder bei großer Nachfrage für Gruppen angeboten und deckt, abgesehen von allgemeinen Feuerschutz- und Sicherheitsregeln, die sichere Verwendung der folgenden Geräte und Werkzeuge und der dazugehörigen Schutzausrüstung ab:

  • Tischbohrmaschine, Deküpiersäge, Messerschleifmaschine
  • Elektronik-Grundausstattung und Lötstation
  • Kunststoffbiegemaschine, Styroporschneider
  • Kleine Elektrowerkzeuge und Handwerkszeug im Main Lab

Für die Verwendung aller anderen Geräte und Maschinen und ihrer Schutzausrüstung ist zusätzlich jeweils eine eigene Sicherheits- und Nutzungseinweisung zu absolvieren.

Bei der Arbeit im Maker Space ist stets die der jeweiligen Tätigkeit entsprechende Schutzausrüstung zu tragen. Die Maschinen müssen mit Vorsicht und Sorgfalt bedient werden, Schutz- und Zugangssysteme dürfen keinesfalls entfernt oder umgangen werden und auftretende Fehler, Defekte oder Verschleißerscheinungen sind sofort dem Maker Space Personal zu melden. Alle Nutzer haben sich so zu verhalten, dass ein ordnungsgemäßer und sicherer Betrieb nicht beeinträchtigt wird und andere Personen weder gefährdet noch belästigt werden. Unmittelbar nach der Nutzung sind die Werkzeuge, Maschinen und Schutzausrüstung wieder durch den Nutzer an den vorgesehenen Aufbewahrungsort zu bringen, damit sie den anderen Nutzern wieder zur Verfügung stehen. Der Arbeitsplatz ist sauber und ordentlich zu hinterlassen, Schutzausrüstung zu reinigen und gegebenenfalls zu desinfizieren.

Aus Sicherheitsgründen ist Essen im Maker Space untersagt, Getränke sind nur in verschließbaren Behältern erlaubt. Der Konsum von Alkohol und illegalen Substanzen ist strengstens verboten. Die Bedienung der Werkzeuge und Maschinen im Maker Space ist auch untersagt, solange der Nutzer noch unter dem Einfluss der vorgenannten Mittel oder Medikamenten steht, die eine sichere Bedienung erschweren oder ausschließen. Das Mitbringen von Tieren in den Maker Space ist nicht erlaubt. Es herrscht Rauchverbot.

Bei der ersten eigenmächtigen Verwendung der Geräte nach der Einweisung muss ein Maker Space Mitarbeiter anwesend sein! Der Nutzer verpflichtet sich, nur die Werkzeuge und Maschinen zu verwenden, für die er nach einer entsprechenden Einweisung zugelassen wurde und die er nach eigener Einschätzung sicher und gefahrlos verwenden kann.

Die Bedienungsanleitung und ein Instruktionsblatt zu jeder Maschine befindet sich in der dafür vorgesehenen Hülle neben der Maschine, vor Inbetriebnahme sind diese genauestens durchzulesen. Bei Unklarheiten steht ein Maker Space Mitarbeiter zur Verfügung.

In Begleitung eines Nutzers, des Personals oder anderer befugter Personen dürfen Besucher das „Main Lab“ betreten, ohne die Sicherheitseinweisungen erhalten zu haben. In diesem Fall trägt die Begleitperson die Verantwortung dafür, dass Gefahrensituationen vermieden werden. Den Besuchern ist das Verwenden von Maschinen und Werkzeugen jedoch untersagt, außer mit expliziter Erlaubnis und unter Aufsicht des Personals.

 

Geräteleihe

Die Werkzeuge, Geräte und Hilfsmittel des Maker Space dürfen den Raum, in dem sie zur Verfügung gestellt werden, nicht verlassen, und müssen nach der Verwendung wieder an ihren ursprünglichen Platz zurückgebracht werden. Es ist jedoch möglich, mit dem Maker Space Personal eine zeitlich befristete Leihe zu vereinbaren; dabei obliegt dem Maker Space Personal zu entscheiden, ob und für welchen Zeitraum der betreffende Ausrüstungsgegenstand entliehen werden kann.

In diesem Fall wird die Geräteleihe im Verwaltungssystem vermerkt, und der Empfänger verpflichtet sich, das ihm übergebene Gut gemäß Art. 1804 ff. des Zivilgesetzbuches mit Sorgfalt zu nutzen und zu verwahren, die Sicherheitsbestimmungen und Unfallverhütungsvorschriften für das jeweilige Gerät zu beachten und die gegebenenfalls vorgeschriebene Schutzkleidung zu tragen. Der Leihnehmer händigt den Ausrüstungsgegenstand innerhalb der vereinbarten Leihfrist dem Maker Space Personal aus und haftet voll für Schäden und Verluste.

Unbefugtes Entwenden eines Ausrüstungsgegenstandes aus den Räumen des Maker Space wird nach Ermessen des Maker Space Personals geahndet.

 

Haftung

Für persönliche Gegenstände im Maker Space sowie in den Schließfächern wird keine Haftung übernommen. Außerhalb der Schließfächer dürfen keine Gegenstände im Maker Space gelagert werden. NOI AG behält sich vor, widerrechtlich gelagerte Gegenstände auf Kosten des Nutzers ohne Vorwarnung zu entsorgen.

Die Benutzung der Geräte und Werkzeuge im Maker Space erfolgt auf eigene Gefahr. Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten. Nutzer des Maker Space haften selbst für Schäden, die sie an Einrichtung, Ausrüstung, Material, Gebäude und Personen verursachen, und müssen daher über eine private Haftpflichtversicherung verfügen.

NOI AG haftet nicht für Schäden am Verbrauchsmaterial der Nutzer, unabhängig davon, ob es sich um eine Fehlbedienung oder einen Defekt am Gerät handelt.

 

Schutzrechte/Urheberrecht

Sämtliche Schutz- und Urheberrechte an den Inhalten, Konzepten, Skizzen, Plänen, Dokumenten, Fertigungsdaten usw., die die Nutzer selbst in den Maker Space bringen, dort anfertigen oder durch NOI AG oder Dritte anfertigen lassen, verleiben beim Nutzer. NOI AG verpflichtet sich, sämtliche kritischen, unternehmensbezogenen Informationen, Daten und Produkte seiner Nutzer vertraulich zu behandeln und den Zugang zu digitalen Daten nach bestem Wissen und Gewissen und dem üblichen Stand der Technik abzusichern. Dies gilt insbesondere für die digitalen Daten, die auf geschützte Bereiche der Sharing-Plattform hochgeladen oder anderweitig für Dienstleistungen NOI AG zur Verfügung gestellt wurden.

Der Nutzer erkennt an, dass die Räumlichkeiten des Maker Space vielen Personen zugänglich sind und die Maschinen und informatischen Systeme gleichzeitig oder in schneller Abfolge von unterschiedlichen Nutzern verwendet werden. Daher obliegt es dem Nutzer selbst, sicherzustellen, dass Informationen, auf deren Geheimhaltung er bedacht ist, in seiner Abwesenheit nicht frei im Maker Space zugänglich sind. Dies betrifft speziell die in den frei zugänglichen Bereichen der PC-Systeme zwischenzeitlich abgelegten Fertigungsdaten. Für sensible

Phasen in der Produktentwicklung kann der Maker Space exklusiv gebucht werden, um die Geheimhaltung zu erleichtern.

Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an Inhalten, Konzepten, Plänen, Schulungsunterlagen Auswertungen, Grafiken, Bildern und Dokumenten, die von NOI AG veröffentlicht oder anderweitig zur Verfügung gestellt werden, sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Herunterladen, Verbreiten und Vertreiben sowie Speichern ist ohne ausdrückliche Einwilligung von NOI AG nicht gestattet.

Dem Nutzer ist bekannt, dass insbesondere bei Veranstaltungen zum Zweck der internen Dokumentation, aber auch Eigendarstellung und Werbung, Fotos von Teilnehmern gemacht werden können, die ggf. auf der Homepage des Maker Space veröffentlicht werden. Der Nutzer willigt in die Nutzung, Verwertung und Veröffentlichung dieser Fotos durch NOI AG ein, auch wenn der Nutzer darauf zu erkennen ist. Bei zielgerichteten Abbildungen des Nutzers oder eines seiner Prototypen oder anderweitiger im Maker Space hergestellter Produkte wird NOI AG eine gesonderte Zustimmung des Nutzers einholen.

 

Minderjährige und andere geschützte Personengruppen

Minderjährige, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, dürfen den Maker Space nur mit schriftlicher Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten nutzen. Minderjährige, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen den Maker Space nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten betreten und unterliegen dessen Aufsicht.

Minderjährigen ist die Arbeit in der Holz- und Metallwerkstatt sowie die autonome Anwendung der im Maker Space verwendeten brennbaren Flüssigkeiten, Gase und Aerosole und einiger sensibilisierender Substanzen wie Lösungsmittel, Klebstoffe und Harze untersagt.

Etwaige Altersbeschränkungen und/oder Begleitpflichten durch Erziehungsberechtigte bei bestimmten Veranstaltungen sind in den jeweiligen Veranstaltungsankündigungen enthalten.

Personen, die zu anderen geschützten Personengruppen gehören, wie zum Beispiel schwangere Frauen, Träger von aktiven oder passiven Implantaten oder Menschen mit Beeinträchtigungen müssen bei Sicherheitseinweisungen darauf hinweisen und auf eigene Verantwortung die auf sie zutreffenden Warnhinweise beachten.

Bei Personen, die aufgrund ihrer Beeinträchtigung durch einen Verantwortlichen betreut werden, obliegt es dem Betreuer, die Fähigkeiten der Person einzuschätzen, die erlaubten Tätigkeiten entsprechend zu beschränken, für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen zu sorgen und die Person zu beaufsichtigen.

 

Datenschutz

NOI AG erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer selbst oder durch weisungsgebundene Dienstleister, soweit dies der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses dient oder zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist. Beim Aktivieren und Verwenden von Maschinen im Maker Space erfasst NOI AG Datum, Uhrzeit und Identifikationsnummer des Nutzers. In anonymisierter Form werden diese Daten zudem zur Optimierung der Nutzungsbedingungen verwendet.

Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Durchführung dieser Vereinbarung in Übereinstimmung mit dem geltenden Datenschutzrecht und insbesondere mit der EU-Verordnung Nr. 679/2016/EU, verarbeitet.

Die vollständige Data Protection Policy von NOI AG ist auf folgender Webseite verfügbar: https://noi.bz.it/de/info/privacy.

 

Schlussbestimmungen

Die verwendeten männlichen oder weiblichen Bezeichnungen dienen ausschließlich der besseren Lesbarkeit und gelten für beide Geschlechter.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zu diesem Vertrag ist Bozen.

Diese Vereinbarung unterliegt dem italienischen Recht.

Druck und Satzfehler sowie Irrtümer ausgeschlossen.

Wenn einzelne Teile dieser AGB unwirksam sind oder werden, dann bleiben die anderen Bestimmungen dieser AGB wirksam.

NOI AG behält sich vor, Änderungen an den Modalitäten, Preisen und Öffnungszeiten über die Webseite https://makerspace.noi.bz.it zu kommunizieren.